Haar-Wissen

Haarpflege

Spülung

Die Spülung umhüllt das Haar und schließt die Schuppenschicht, dadurch wird das Haar besser gegen Reibung und Haarbruch geschützt. Die Kämmbarkeit wird verbessert und außerdem fühlt sich das Haar schön weich und geschmeidig an. Anwendung nach jeder Haarwäsche.

Statisch aufgeladene Haare

Die elektrostatische Aufladung der Haare hängt stark von äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel der Luftfeuchtigkeit ab. Gerade in der Winterzeit herrscht in geheizten Räumen eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit und die Haare neigen beim Kämmen dazu, sich aufzuladen und dann zu fliegen.

Die Anwendung einer Spülung nach jeder Haarwäsche bewirkt hier eine deutliche Verbesserung. Durch spezielle Inhaltsstoffe reduziert eine Spülung die Reibungskraft beim Kämmen und damit auch die elektrostatische Aufladung der Haare. Dies gilt für Pflegeprodukte, die nach dem Waschen aus dem Haar ausgewaschen werden, genauso wie für im Haar verbleibende Pflegeprodukte. Als Zusatzeffekt wird durch die Anwendung meist der Glanz der Haarfarbe intensiviert.

Haarbruch / Haare stark strapaziert

Es gibt zahlreiche Faktoren, die den Zustand des Haares beeinflussen können.  Eine Schädigung der Haarstruktur kann z.B. durch starkes Bürsten, Dauerwelle, zu häufiges Colorieren oder zu starke Hitze (Fönen, Glätteisen) verursacht werden. Auch der Haartyp und die verwendeten Pflegeprodukte spielen eine große Rolle.

Die häufige Anwendung von Farbbehandlungen, gerade auf langem Haar, in Verbindung mit zu heißem Fönen, Glätteisen oder anderen Hitzebehandlungen, kann dazu führen, dass die oberste Haarschicht, die Schuppenschicht, sehr stark beansprucht wird und sich in der Folge nicht mehr richtig schließt. Das Haar wird porös und erscheint stumpf und "struppig". Darüber hinaus werden Haare, deren Schuppenschicht nicht mehr richtig geschlossen ist, trocken und brechen leichter.

Ein weiterer Tipp: Kämme Dein Haar mit einer weichen Bürste oder einem grobzackigen Kamm und föne nur mit geringer Hitze, so schützt Du Dein Haar.

Der Abstand zwischen verschiedenen Farbbehandlungen sollte mindestens 8-10 Wochen sein. Dadurch wird das Haar weniger gestresst und hat Zeit enthaltenen Inhaltsstoffe die Farbe im Haar und glätten die Schuppenschicht.

Haarausfall

Wir bedauern sehr, dass Du unter Haarausfall leidest und können nachvollziehen, dass dies eine Belastung für Dich ist.

Wir raten Dir dringend, sich mit Deinem Anliegen an einen Arzt zu wenden, denn Haarausfall ist in der Regel ein Hinweis darauf, dass eine Fehlfunktion im Körper vorliegt. Solche Fehlfunktionen können zum Beispiel Über- oder Unterfunktionen bestimmter Organe, Stoffwechselstörungen, Mangelerscheinungen oder aber die Reaktion auf besondere Anspannung oder Medikamente sein.

Die Fehlfunktion des Körpers kann schon Wochen bevor der Betroffene sie durch verstärkten Haarausfall bemerkt eingetreten sein, denn Haarausfall ist kein Symptom, das von heute auf morgen eintritt. Das Haar verliert dabei die Bindung an die Haarwurzel. Werden Kopfhaut und Haar mechanisch belastet, zum Beispiel durch kräftiges Kämmen, Bürsten, Massieren, Coloration oder Dauerwellbehandlung, lösen sich mehr Haare als gewöhnlich.

Haare knotig

Knoten im Haar treten auf, wenn die Haarsträhnen nicht nebeneinander liegen, sondern sich im Gegenteil ineinander verhaken und umeinander verwirren. Es gibt verschiedene Gründe, die zu diesem Zustand führen können. Einige Beispiele sind: das Haar wird nicht ausreichend oft gekämmt, beim Haarewaschen werden die Haare zu stark geknetet oder Du verwendest Pflegeprodukte, die nicht ausreichend Feuchtigkeit an das Haar abgeben. Um Knotenbildung zu vermeiden, empfehlen wir Dir folgendes:

  • Vermeide beim Haarewaschen starkes Rubbeln, arbeite das Shampoo statt dessen vorsichtig vom Haaransatz bis in die Längen ein, bevor Du es ausspülst.

  • Verwenden Sie immer eine Pflegespülung oder eine Kur - arbeiten Sie diese vorsichtig mit Hilfe eines grobzinkigen Kamms vom Ansatz in die gesamte Länge ein. Lassen Sie das Produkt gut einwirken, bevor Sie es ausspülst.

  • Benutze ein glättendes Pflegeserum, das im Haar verbleibt, bevor Du die üblichen Stylingprodukte verwendest. Tragen es möglichst gleichmäßig auf allen Haarpartien auf.

  • Kämme Dein Haar während des Tages immer mal wieder durch.

  • Gerade langes Haar sollte vor dem Schlafen gehen zusammengenommen werden, um nicht während der Nachtruhe zu sehr zu verknoten.

Der wichtigste Tipp ist jedoch, das Haar immer mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, da trockenes Haar für die Knötchenbildung sehr viel anfälliger ist. Wir empfehlen Dir hier die Verwendung unserer Serie NÄHRENDES ELIXIER, insbesondere das TIEFEN-NÄHRENDE SHAMPOO und die TIEFEN-NÄHRENDE SPÜLUNG. Außerdem sollte trockenes Haar regelmäßig geschnitten werden, um splissige Spitzen zu vermeiden, die sich wiederum leichter in einander verhaken können.

Colorationen

Abstand zwischen zwei Farbbehandlungen

Zwei Farbbehandlungen hintereinander können das Haar schädigen. Daher raten wir generell zu einem Abstand von mindestens 10-14 Tagen. Wenn Du Deine Haare in zwei Behandlungen färben musst, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, solltest DU dies als eine Ausnahme betrachten. Bitte beachte aber auch, dass Dein Haar nicht all zu fein und angegriffen sein sollte. In jedem Fall ist nach der Behandlung eine intensive Pflege notwendig. Wir empfehlen Dir daher unsere Produkte für coloriertes Haar, eine Spülung, die Du jedes Mal verwenden solltest und eine Kur, die Du mindestens einmal pro Woche auftragen solltest.

Hautverträglichkeitstest

Bitte führe den Hautverträglichkeitstest 48 Stunden vor der Anwendung des Haarfärbemittels durch.

Wenn Du Ohrschmuck trägst, lege diesen bitte ab. Gib eine kleine Menge des nicht gemischten Haarfärbemittels, das in der Tube/Flasche enthalten ist, auf ein Wattestäbchen. Trage dies hinter dem Ohr auf – die Fläche sollte etwa so groß sein, wie ein Cent-Stück. Lass das Produkt trocknen und wiederhole diesen Vorgang zwei bis drei Mal. Verschließe das Haarfärbemittel wieder sorgfältig.

Bitte wasch die behandelte Stelle 48 Stunden lang nicht. Treten innerhalb dieses Zeitraums Irritationen wie Rötungen oder Juckreiz auf, bitten wir Dich, das Produkt nicht anzuwenden. Solche Irritationen deuten darauf hin, dass Du auf das Produkt oder einen darin enthaltenen Inhaltsstoff allergisch reagierst. Solltest Du eine Irritation nach dem Hautverträglichkeitstest bemerken, wende Dich bitte an uns. Wir sind Dir gerne dabei behilflich herauszufinden, auf welchen Stoff Du reagiert hast.

Anwendung nach Henna / Hennatattoos

Wir raten dringend davon ab, unsere Colorationsprodukte zu verwenden, wenn Du Deine Haare zuvor mit Henna gefärbt hast. Auf allen Colorations-Gebrauchsanweisungen wird hierauf ausdrücklich hingewiesen.

Sollte sich nicht mehr feststellen lassen, ob Du zur Färbung ein Henna-Produkt verwendet hast, empfehlen wir Dir, eine kleine Menge des Colorationsprodukts separat anzumischen und Dir eine kleine Haarsträhne abzuschneiden, die Du für ca. 15 Minuten in die Mischung legst. Es ist wichtig, dass die Mischung nicht mit Metall in Berührung kommt (also kein Metallschälchen!). Falls die Haarsträhne heiß wird und sich Bläschen bilden, verzichte bitte auf Tönungen und Colorationen jeder Art, da sonst Deine Haarstruktur geschädigt wird.

Bleiben die Mischung und die Haarsträhne unverändert, kannst Du die Coloration ohne Bedenken anwenden.

Colorations-Produkte während Schwangerschaft und Stillzeit

Alle unsere Produkte sich sicher und gesundheitlich unbedenklich. Du kannst sie auch in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden. Wir verwenden in unseren Produkten nur Inhaltsstoffe, die vom Gesetzgeber, von deutschen und europäischen Behörden zugelassen sind. Zusätzlich untersuchen unsere eigenen Forschungsteams und unabhängige Institute jedes neue Produkt. Erst wenn alle Experten grünes Licht geben, kommt ein neues Produkt auf den Markt. Auch dann unterliegt es weiterhin unseren Qualitätskontrollen, die sicherstellen, dass Du Dir keine Sorgen machen musst.

Wenn Du bisher Deine Haare coloriert oder getönt hast, brauchst Du auch während der Schwangerschaft und Stillzeit Deine Gewohnheiten nicht zu ändern. 48 Stunden vor der Coloration solltest Du, wie üblich, einen Hautverträglichkeitstest durchführen – dieser Hinweis ist auch auf jeder Packung angegeben.

Allerdings solltest Du bedenken, dass Dein Körper während der Schwangerschaft und Stillzeit sensibler auf äußere Einflüsse reagieren kann. Sollte es wider Erwarten zu einer allergischen Reaktion kommen, gestaltet sich eine Behandlung mit Medikamenten während der Schwangerschaft schwierig. Eine allergische Reaktion tritt nur in äußerst seltenen Fällen auf: im Durchschnitt ein Mal bei einer Million verkaufter Produkte. Wenn Du diesbezüglich Zweifel hast, befrage bitte unbedingt Deinen Hautarzt, bevor Du Dein Haar colorierst.

Wenn Sie ein Colorationsprodukt erstmalig ausprobieren möchten, raten wir Ihnen, bis nach der Geburt Ihres Kindes zu warten.

Lagerung

Bitte bei Zimmertemperatur, nicht im Kühlschrank und nicht über der Heizung!