Süßes Paris

Die unwiderstehlichen Leckereien der französischen Küche

Edle Desserts sind das Kennzeichen der französischen Haute Cuisine. Die süße Verführung ist eine Kunst, die kaum jemand so beherrscht wie die Pariser, die zwischen formvollendeten Macarons und wunderbaren Crêpe Suzette im Paradies der Süßspeisen flanieren dürfen.

Süße Tradition

Das gute Essen gehört zum französischen savoir-vivre. Das Land ist bekannt für seine traditionsreiche, regionale Esskultur, die von Spezialitäten und hochqualitativen Produkten ausgezeichnet ist. Mittlerweile hat auch der Rest der Welt in Sachen haute cuisine nachgezogen, aber bei Köstlichkeiten wie Crème brûlee, Crêpes Suzette, Eclairs und Macarons kann keine andere Nation mithalten.

Schokoladige Versuchung

Wer eine Vorliebe für Schokolade hat, sollte das Eclair au Chocolat oder das Mousse au Chocolat nicht verpassen.

Das Eclair ist ein etwa 10 cm langes, glasiertes und gefülltes Gebäck. Die Füllung besteht aus einer intensiven Schokoladencreme, kann aber etwa als Variation mit Pistazien- oder Erdbeer-Eclair in den französischen Pâtisseries auftauchen. Hingegen ist das Mousse au Chocolat ein Dessert. Für das Mousse wird nur feinste Schokolade mit Sahne und Eiweiß aufgeschlagen. So kommt viel Luft unter die Masse, das macht die Mousse leicht und cremig - und zu einem unwiderstehlichen Genuss.

Nährendes Elixier Tiefenwirksame Nährung für einen natürlichen Selbstschutz

Die essentiellen Nährstoffe der Haarpflege-Serie Nährendes Elixier helfen dem Haar, sich selbst zu helfen. Sie geben dem Haar, durch den Aufbau der natürlichen Lipidbarrieren, eine langanhaltende Geschmeidigkeit und ein seidiges Haargefühl zurück – für Haare wie frisch aus dem Salon.

Mehr Infos zum Produkt

Himmlische Desserts

Es muss nicht immer Schokolade sein: die leckere Crème brûlee besteht aus Sahne, die mit Vanille und Eigelb zu einem köstlichen Pudding eingedickt wird. Was sie auszeichnet? Die Kruste aus Karamell. In manchen Restaurants wird die Zuckerschicht vor den Augen der Gäste flambiert, und das einfache Dessert verwandelt sich schlagartig in kulinarische Performancekunst. Nicht zu verwechseln ist die Crème brûlee mit der Crème caramel: Hier wird die Zuckerschicht nicht flambiert, sondern dank einem sanften Wasserbad von flüssigem Karamell umhüllt.

Ein weiterer Klassiker der französischen Dessertküche ist der elegante und typisch französische Crêpes Suzette. Der warme Crêpes wird mit Butter und Orangensaft beträufelt, und anschließend mit Grand Marnier Orangenlikör flambiert. Crêpes Suzette gilt mittlerweile weltweit als Streetfood-Ware - aber edler und stilvoller als in Frankreich gibt es den "Pfannkuchen" zweifellos nirgendswo zu essen.

Französische Tartes & Macarons

Tartes sind die etwas leichtere Antwort auf Torten und als süße Sünde aufgrund ihres fruchtigen Anteils beliebt. Der klassische französische Apfelkuchen etwa, die Tarte Tatin, wird dank der karamellisierten Äpfel zu einer süßen Geschmacksexplosion.

À propos Geschmacksexplosion: Macarons gelten als die Meisterklasse der französischen Süßspeisen-Kultur. Die Geschichte des kleinen Gebäcks reicht bis ins Mittelalter zurück. Es kommt in Form von zwei Baiserböden, die eine leckere Füllung aus Ganache, Buttercreme oder Konfitüre umhüllen. Macarons gibt es in Geschmacksrichtungen jeglicher Art und mittlerweile in fast jedem Supermarkt, aber wer wirklich die echte Sensation erleben möchten, muss sie frisch aus den Läden des berühmten französischen Konditors Pierre Hermé genießen. Der LeNôtre-Meister hat den Macaron dank seines Fokus auf Textur, Geschmack und qualitativ hochwertigen Produkten perfektioniert.

Haarbruch / Haare stark strapaziert

Es gibt zahlreiche Faktoren, die den Zustand des Haares beeinflussen können.  Eine Schädigung der Haarstruktur kann z.B. durch starkes Bürsten, Dauerwelle, zu häufiges Colorieren oder zu starke Hitze (Fönen, Glätteisen) verursacht werden. Auch der Haartyp und die verwendeten Pflegeprodukte spielen eine große Rolle.

Die häufige Anwendung von Farbbehandlungen, gerade auf langem Haar, in Verbindung mit zu heißem Fönen, Glätteisen oder anderen Hitzebehandlungen, kann dazu führen, dass die oberste Haarschicht, die Schuppenschicht, sehr stark beansprucht wird und sich in der Folge nicht mehr richtig schließt. Das Haar wird porös und erscheint stumpf und "struppig". Darüber hinaus werden Haare, deren Schuppenschicht nicht mehr richtig geschlossen ist, trocken und brechen leichter.

Ein weiterer Tipp: Kämme Dein Haar mit einer weichen Bürste oder einem grobzackigen Kamm und föne nur mit geringer Hitze, so schützt Du Dein Haar.

Der Abstand zwischen verschiedenen Farbbehandlungen sollte mindestens 8-10 Wochen sein. Dadurch wird das Haar weniger gestresst und hat Zeit enthaltenen Inhaltsstoffe die Farbe im Haar und glätten die Schuppenschicht.

Haare knotig

Knoten im Haar treten auf, wenn die Haarsträhnen nicht nebeneinander liegen, sondern sich im Gegenteil ineinander verhaken und umeinander verwirren. Es gibt verschiedene Gründe, die zu diesem Zustand führen können. Einige Beispiele sind: das Haar wird nicht ausreichend oft gekämmt, beim Haarewaschen werden die Haare zu stark geknetet oder Du verwendest Pflegeprodukte, die nicht ausreichend Feuchtigkeit an das Haar abgeben. Um Knotenbildung zu vermeiden, empfehlen wir Dir folgendes:

  • Vermeide beim Haarewaschen starkes Rubbeln, arbeite das Shampoo statt dessen vorsichtig vom Haaransatz bis in die Längen ein, bevor Du es ausspülst.

  • Verwenden Sie immer eine Pflegespülung oder eine Kur - arbeiten Sie diese vorsichtig mit Hilfe eines grobzinkigen Kamms vom Ansatz in die gesamte Länge ein. Lassen Sie das Produkt gut einwirken, bevor Sie es ausspülst.

  • Benutze ein glättendes Pflegeserum, das im Haar verbleibt, bevor Du die üblichen Stylingprodukte verwendest. Tragen es möglichst gleichmäßig auf allen Haarpartien auf.

  • Kämme Dein Haar während des Tages immer mal wieder durch.

  • Gerade langes Haar sollte vor dem Schlafen gehen zusammengenommen werden, um nicht während der Nachtruhe zu sehr zu verknoten.

Der wichtigste Tipp ist jedoch, das Haar immer mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, da trockenes Haar für die Knötchenbildung sehr viel anfälliger ist. Wir empfehlen Dir hier die Verwendung unserer Serie NÄHRENDES ELIXIER, insbesondere das TIEFEN-NÄHRENDE SHAMPOO und die TIEFEN-NÄHRENDE SPÜLUNG. Außerdem sollte trockenes Haar regelmäßig geschnitten werden, um splissige Spitzen zu vermeiden, die sich wiederum leichter in einander verhaken können.

Statisch aufgeladene Haare

Die elektrostatische Aufladung der Haare hängt stark von äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel der Luftfeuchtigkeit ab. Gerade in der Winterzeit herrscht in geheizten Räumen eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit und die Haare neigen beim Kämmen dazu, sich aufzuladen und dann zu fliegen.

Die Anwendung einer Spülung nach jeder Haarwäsche bewirkt hier eine deutliche Verbesserung. Durch spezielle Inhaltsstoffe reduziert eine Spülung die Reibungskraft beim Kämmen und damit auch die elektrostatische Aufladung der Haare. Dies gilt für Pflegeprodukte, die nach dem Waschen aus dem Haar ausgewaschen werden, genauso wie für im Haar verbleibende Pflegeprodukte. Als Zusatzeffekt wird durch die Anwendung meist der Glanz der Haarfarbe intensiviert.

Die DESSANGE
Professional Hair Luxury Produkte

Individuelle Pflege für individuelle Bedürfnisse: das DESSANGE Professional Hair Luxury Produktsortiment im Überblick.

Auch interessant